Verhandlung mit Alternativen

Die Mietvertragsparteien haben die Möglichkeit nebst der klassischen Rohbaumiete (Mieter lässt den Endausbau bzw. Innenausbau in eigenem Namen und auf alleinige Rechnung erstellen) zwischen:

Rohbaumiete mit Vermieter-Sonderkonditionen

  • Kostenbeitrag des Vermieters
    • Vermieter-Beitrag an den Endausbau bzw. die Anpassung des vorbestandenen Innenausbaus (zB CHF 30‘000)
  • Mietzins-Entgegenkommen
    • Mietzinsverzicht für die Endausbau- oder Umbaudauer
    • Mietzinsverzicht für eine bestimmte Anfangsdauer (zB die ersten 6 oder 9 Monate)
    • Staffelmiete
    • Entgegenkommen bei einer Umsatzmiete
    • etc.

Mieterausbau (Anpassung der voll ausgebaut gemieteten Mieträume)

  • Kostenbeitrag des Vermieters
    • Vermieter-Beitrag an die Anpassung des vorbestandenen Innenausbaus (zB CHF 30‘000)
  • Mietzins-Entgegenkommen
    • Mietzinsverzicht für die Umbaudauer
    • Mietzinsverzicht für eine bestimmte Anfangsdauer (zB die ersten 3 oder 6 Monate)
    • Staffelmiete
    • Entgegenkommen bei einer Umsatzmiete
    • etc.

Eigentümerausbau (vom Vermieter in eigenem Namen und auf alleinige Rechnung erstellter Endausbau bzw. Innenausbau)

  • Kostenbeitrag des Mieters
    • Beitrag des Mieters an die Individualwünsche für den Endausbau bzw. die Anpassung des vorbestandenen Innenausbaus
  • Höherer Mietzins
    • Erhöhung des Mietzinses zur Überwälzung des ganzen oder eines Teils der Individualausbaukosten

Drucken / Weiterempfehlen: